Möglichkeiten um im Internet Geld zu verdienen [inkl. Vor- und Nachteile]

  • Möglichkeiten um im Internet Geld zu verdienen [inkl. Vor- und Nachteile]

    Um im Internet Geld zu verdienen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Geld im Internet zu verdienen bedeutet, dass du finanzielle Freiheit genießt und von überall aus arbeiten kannst, wo es Internetempfang gibt. Zusätzlich bist du dein eigener Chef und kannst dennoch einer „gewöhnlichen“ Berufstätigkeit nachgehen. In diesem Artikel stelle ich dir die interessantesten Möglichkeiten inklusive ihrer Vor- und Nachteile vor. Im Anschluss zeige ich dir welche Möglichkeit die Lukrativste ist, um im Internet erfolgreich Geld zu verdienen.


    1) Eigene, physische Produkte anbieten

    Eine klassische Methode um im Internet Geld zu verdienen ist natürlich der Verkauf von selbst hergestellten Produkten. Natürlich kannst du auch Produkte von anderen Anbietern weiterverkaufen. Diese Möglichkeit hat viele Vorteile, bringt aber auch einige Risiken mit sich. Zunächst einmal ist es wichtig, dass du ein Produkt findest, welches du anbieten kannst bzw. möchtest. Anschließend brauchst du eine gute Struktur und Strategie, damit du es erfolgreich verkaufen kannst.


    Vorteile/Chancen:

    - du hast volle Kontrolle über dein Geschäft

    - du bist vollständig selbst organisiert und unabhängig

    - du verkaufst physische Produkte, die man anfassen kann - deine Kunden wissen in der Regel was sie erwartet und können sich das Produkt gut vorstellen (vgl. digitale Produkte)


    Nachteile/Risiken:

    - du hast hohe Kosten mit Blick auf Material, Produktion oder den Einkauf der Produkte falls du welche weiterverkaufst - meist belaufen sich diese Kosten auf rund 60%

    - du musst dich um eine Lagerung der Produkte kümmern und den Versand organisieren - dabei hast du das „Dead stock Risiko“ ( = tote Ware, die sich nicht verkauft)

    - darüber hinaus bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Gewährleistung zu geben und musst dafür entsprechend Rücklagen bilden


    2) Digitale Produkte anbieten

    Eine Alternative zu den physischen Produkten sind natürlich digitale Produkte, welche ausschließlich mit digitalen Medien benutzt werden. Das sind bspw. Online-Kurse, Video-Kurse, Webinare, eBooks, ... Sie sind häufig als „digitale Infoprodukte“ bekannt. Worauf du beim Anbieten digitaler Infoprodukte achten solltest sowie meine Meinung zu ihnen findest du in dem entsprechenden Artikel.


    Vorteile/Chancen:

    - du hast keine bzw. äußerst geringe Herstellkosten

    - der Verkauf von digitalen Infoprodukten ist gut skalierbar

    - du generierst ein passives Einkommen, ohne weiter dafür arbeiten zu müssen


    Nachteile/Risiken:

    - weil deine Kunden die Produkte nicht „anfassen“ können, ist es schwierig sie zu Kauf zu überzeugen

    - das Bekanntmachen der Produkte ist sehr schwierig

    - dein Produkt ist eventuell bekannt, jedoch findest du keine Kunden die es kaufen


    3) Affiliate-Marketing

    Der zur Zeit größte Trend geht zum Affiliate-Marketing. Dabei produzierst du keine eigenen Produkte, sondern bewirbst die Produkte von anderen. Du handelst quasi als Vertrieb für ein bereits bestehendes Produkt und erhältst dafür eine prozentuale Provision vom Umsatz.


    Vorteile/Chancen:

    - kein „dead stock Risiko“

    - du erhältst hohe Provisionen

    - keine Herstellkosten, weil du nichts produzierst


    Nachteile/Risiken:

    - es ist oft schwierig, ein gutes Produkt zu finden

    - du bist abhängig von der Qualität und vom Preis des Anbieters

    - es ist schwierig, Traffic zu generieren (mehr dazu im entsprechenden Artikel)


    Fazit

    Aufgrund der großen Risiken und der hohen Kosten beim Verkauf eigener, physischer Produkte empfehle ich dir die Möglichkeiten 2) und 3). Die Risiken sind sehr gering und die Chancen echt hoch. Das Erstellen eigener digitaler Infoprodukte und das Affiliate-Marketing haben eine Gemeinsamkeit: passives Einkommen, ohne weiter daran arbeiten zu müssen. Verkaufst du bspw. physische Produkte, musst du ständig neue Ware einkaufen bzw. weiter produzieren. Dieser Aufwand entsteht dir bei den digitalen Produkten und dem Vertrieb anderer Produkte nicht. Bei der Möglichkeit 2) produzierst du das Produkt ein Mal und kannst es dann beliebig oft verkaufen. Beim Affiliate-Marketing musst du überhaupt gar nichts produzieren. Weil diese beiden Möglichkeiten so chancenreich sind, habe ich für dich eigene Artikel zu den beiden Möglichkeiten erstellt. Dort erkläre ich dir was du beachten solltest, um wirklich erfolgreich zu werden.



    Bitte denke daran dass die Einnahmen, welche du im Internet erzielst, genau so zu besteuern sind wie dein Einkommen aus einer gewöhnlichen Berufstätigkeit. Darüber hinaus bist du durch den Verkauf von Produkten bzw. der Vermarktung anderer Produkte im Internet ein Gewerbebetreibender. Was das konkret für dich bedeutet, erkläre ich dir ebenfalls in dem entsprechenden Artikel. Wichtig: die rechtlichen Basics sind einfach und leicht - vermutlich viel leichter, als du dir vorstellst. Sie sind definitiv kein Hindernis, um im Internet erfolgreich zu werden!


    Marcel

    better-mindset.de


    Link zum YouTube-Video